Trennung

Trennung bedeutet, dass die eheliche Gemeinschaft nicht mehr besteht. Beide Ehegatten müssen daher getrennt wirtschaften. 

Ein Getrenntleben innerhalb einer Wohnung ist möglich, allerdings müssen beide Ehegatten darauf achten, keinerlei Versorgungsleistungen mehr für den jeweils anderen zu erbringen. Dies bedeutet, dass vom Einkauf über das Waschen der Wäsche bis zu den Bankgeschäften jeder Ehegatte nicht mehr für den anderen tätig werden darf. Jeder Ehegatte muss also seinen Haushalt selbst führen. Am ehesten ist dies mit einer Wohngemeinschaft zu vergleichen. 

Umgangssprachlich bedeutet die Trennung die Trennung von „Tisch und Bett". Häufig geschieht die Trennung jedoch durch den Auszug eines Ehegatten, wodurch die gemeinsame Haushaltsführung zwangsläufig beendet wird. 

Durch gescheiterte Versöhnungsversuche wird die Trennung, bzw. das für die Scheidung wichtige Trennungsjahr nicht unterbrochen.

Image
Stefan Scheytt

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Mediator

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen