Verkehrsunfall - was tun?

Nach ei­nem Un­fall ist Ihr An­walt die er­ste Adres­se. Wir klä­ren mit Ih­nen al­le Fra­gen und Pro­ble­me, die sich im Zu­sam­men­hang mit der Scha­dens­re­gu­lie­rung stel­len, ger­ne auch vor­ab te­le­fo­nisch. 

Nach dem er­sten Orien­tie­rungs­ge­spräch über­neh­men wir ger­ne die an­walt­li­che Ver­tre­tung Ih­rer In­ter­es­sen im Hin­blick auf ei­ne schnel­le und für Sie op­ti­ma­le Scha­dens­re­gu­lie­rung. 

Wir sind über­re­gio­nal tä­tig. Für die Auf­nah­me der zur Be­ar­bei­tung der Un­fall­sa­che er­for­der­li­chen Da­ten ist ein per­sön­li­ches Ge­spräch in un­se­rer Kanz­lei in der Re­gel nicht er­for­der­lich. Es ge­nügt, wenn wir te­le­fo­nie­ren oder per E-Mail bzw. Te­le­fax kor­re­spon­die­ren. 

Wir über­neh­men den ge­sam­ten Schrift­wech­sel mit der geg­ne­ri­schen Ver­si­che­rung, von der Un­fall­mel­dung bis zur Scha­dens­ab­rech­nung. Falls er­for­der­lich, wer­den be­rech­tig­te An­sprü­che auch ge­richt­lich gel­tend ge­macht. 

Gut zu wis­sen : Die für die Scha­dens­re­gu­lie­rung an­fal­len­den An­walts­ge­büh­ren wer­den bei ei­nem un­ver­schul­deten Un­fall von der Kfz-Haft­pflicht­ver­si­che­rung des Un­fall­geg­ners er­stat­tet. 

Den­ken Sie da­ran: Sie selbst sind als Ge­schä­dig­ter der "Herr des Re­gu­lie­rungs­ge­sche­hens". Sie ent­schei­den, und nicht et­wa die geg­ne­ri­sche Ver­si­che­rung, wel­cher Sach­ver­stän­di­ge mit der Be­gut­ach­tung des Fahr­zeu­ges be­auf­tragt wird und wel­che Werk­statt das Fahr­zeug re­pa­riert. 

Verwarnung und Bußgeldbescheid

Fol­gen­de The­men ste­hen im Brenn­punkt der Scha­dens­re­gu­lie­rung:

Zur Haf­tung:

  • Un­fall mit Rad­fah­rer
  • Mo­tor­ra­dun­fall
  • Un­fall im Aus­land
  • Haf­tungs­quo­ten
  • Quo­ten­vor­recht des Kas­ko­ver­si­cher­ten


Zur Scha­dens­hö­he:

  • Fik­ti­ve Ab­rech­nung auf Gu­tach­tens­ba­sis
  • Neu­prei­sa­brech­nung
  • Ab­rech­nung un­ter Be­rück­sich­ti­gung der 130 %-Gren­ze
  • Rest­wert­pro­ble­ma­tik
  • Ab­zug "neu für alt"
  • Miet­wa­gen­ko­sten
  • Nut­zungs­aus­fall­ent­schä­di­gung


Zum Per­so­nen­scha­den:

  • Schmer­zens­geld
  • Haus­halts­füh­rungs­scha­den
  • Ver­dienst­aus­fall
  • Heil­be­hand­lungs­ko­sten
  • Ver­mehr­te Be­dürf­nis­se
  • Mit­ver­schul­den
  • Be­son­der­hei­ten bei Kin­dern
  • Ent­gan­ge­ner Un­ter­halt
  • Ab­fin­dungs­ver­gleich
Image
Lennart Klein, LL.M.

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Copyright © 2019 Klein Rechtsanwälte.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok