Arbeitsrecht - Anwaltskanzlei für Arbeitnehmer & Arbeitgeber

Im Arbeitsrecht beraten wir bundesweit Unternehmen und Arbeitnehmer (insbesondere Führungskräfte) auf allen Gebieten des Arbeitsrechts und vertreten Sie sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich vor allen deutschen Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten und dem Bundesarbeitsgericht.

Wir vertreten dabei sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer. Dies ist notwendig, um die Motivation des Verhandlungspartners zu verstehen und dadurch ein für den Mandanten optimales Verhandlungsergebnis zu erzielen.

Aus Arbeitnehmersicht stellen sich im Arbeitsrecht häufig folgende Fragen:

  • Was muss ich bei Erhalt einer Kündigung / Änderungskündigung tun?
  • Wie kann ich bei meinem Arbeitgeber eine möglichst maximale Abfindung erzielen?
  • Ist es sinnvoll einen angebotenen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben? Ist die darin enthaltene Abfindung angemessen, enthält dieser nachteilige Klauseln und entstehen daraus Probleme bei der Agentur für Arbeit?
  • Kann ich die Beendigung des Arbeitsverhältnisses so flexibel gestalten, damit ich für potentielle neue Arbeitgeber zeitnah zur Verfügung stehe?
  • Muss ich mich bei einer Abmahnung rechtlich zur Wehr setzen?
  • Wie kann ich das Auslaufen meines befristeten Vertrages verhindern?
  • Wie kann ich meinen Wunsch auf Teilzeitbeschäftigung (z. B. nach der Elternzeit) beim Arbeitgeber durchsetzen?
  • Wie kann ich die Bezahlung meiner offene Vergütungsansprüche / Überstunden / Urlaubsabgeltung durchsetzen?
  • Wie kann ich von meinem Arbeitgeber ein „sehr gutes" Arbeitszeugnis erhalten?

Aus Arbeitgebersicht ergibt sich oft zu folgenden Fragestellungen Beratungsbedarf:

  • Wie kann ich meine Arbeitsverträge rechtssicher mit möglichst viel unternehmerischen Handlungsspielraum flexibel gestalten?
  • Wie kann ich einen langandauernden Kündigungsschutzprozessvermeiden und verhindern, dass der Arbeitnehmer weiter in meinem Betrieb arbeitet?
  • Wie kann ich meine finanziellen Risiken minimieren und Planungssicherheit gewinnen?
  • Wie nehme ich bei betriebsbedingten Gründen eine rechtssichere Sozialauswahl vor?
  • Reicht das Verhalten des Mitarbeiters für eine Kündigung aus oder muss ich ihn zuvor abmahnen?
Image
Rainer Vetter

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Wirtschaftsmediator

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen