Unwirksames Testament bei Unleserlichkeit

am Dienstag, 28 Februar 2017. Veröffentlicht in Erbrecht

Ist ein eigenhändig geschriebenes Testament nicht entzifferbar, ist es formungültig (OLG Schleswig, Beschluss vom 16.07.2015 - 3 Wx 19/15 = BechRS 2015, 15945).

Der Beschluss zeigt, wie wichtig es ist, einen privatschriftlich verfassten letzten Letzten Willen lesbar zu gestalten. Das bestgemeinte handschriftliche Testament kommt nicht zur Geltung, wenn es nicht lesbar ist, denn nur der Testierwille hilft nicht über ein fehlendes Formerfordernis hinweg (KG, NJW-RR 1998, 1298).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen