Leichenumbettung durch Totenfürsorgeberechtigten möglich

am Donnerstag, 19 Februar 2015. Veröffentlicht in Erbrecht

Nach einem Urteil des Landgerichts Lübeck vom 24.07.2014 (BeckRS 2014, 15284) tritt das Recht der Totenruhe hinter dem Erblasserwillen zurück, wenn dieser Wille ergibt, dass zu seiner Durchsetzung die Totenruhe im Wege einer Umbettung des Leichnahms aufgehoben werden muss. Derjenige, dem das Recht der Totenfürsorge zusteht, hat das Recht und die Pflicht zur Umbettung der Leiche für den Fall, dass der Ort der letzten Ruhestätte nicht derjenige ist, den der Verstorbene selbst bestimmt hat. Dieses Recht kann auch gegen den Willen von Miterben und Angehörigen durchgesetzt werden.

Aktuelles

Copyright © 2020 Klein & Partner mbB Rechtsanwälte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen